13.07 Akalanis nicht mehr weit entfernt

Der zweite Teil unserer Velofahrt nach Akalanis begann gleich nach dem Frühstück. Wir starteten in Flums und fuhren über Sargans dem Rhein entlang bis nach Buchs. In Buchs assen wir unseren Lunch und machten es uns für einige Zeit gemütlich, da wir alle ziemlich erschöpft waren wegen diesem wunderprächtigen Wetter. Die Sonne hat es wirklich gut gemeint! Nach dem Mittagessen fuhren wir weiter bis nach Oberriet. Den restlichen Nachmittag spielten wir Werwölfle, Fussball oder kühlten uns unter dem Gartenschlauch ab. Nach dem ausgiebigen Pasta-Znacht machten wir es uns bei einem Geschichtenabend noch so richtig gemütlich. Mit Krimis, selbst erfundenen Geschichten und auch Schauspielern liessen wir den zweiten Tag ruhig ausklingen.

Die Bilder findet man alternativ auf dem Lagerblog vom Tagblatt.