Jublaversum Sonntag

Auch am dritten Tag des Jublaversums enttäuscht uns das Wetter nicht! Nach dem wir in der Essenshalle gefrühstückt hatten, ging es an den Abbau der Zelte. Danach machten wir uns auf zur Postfinance Arena, wo sich alle Teilnehmer für den dritten und letzten Bigpoint versammelten. Auf dem Eisfeld wurde eine Tanzshow veranstaltet. Plötzlich passierte ein inszenierter Unfall und einer der Athleten machte seiner Freundin einen Heiratsantrag! Sooo herziiiig *.* Danach wurde der letzte Teil der Mottogeschichte vorgetragen. Die Jubla konnte alle Misurer retten und sogar Gorgo von einer bunten Welt mit vielen Spielen, ohne Handys und Computer überzeugen. Nach dem Aufenthalt in der Eishalle wurde der Lunch gefasst. Wir erhielten sogar ein Bag gefüllt mit Abtrocknungstuch, Teller und Besteck zum Mitnehmen. Bevor wir uns auf die Heimreise machten, durften sich die Kinder mit ihren Leitungspersonen nochmals an den Ateliers vergnügen, während ein paar Leiter unser eigenes Atelier betreuten. Müde, aber voller wertvollen und unvergesslichen Impressionen kamen wir in Uznach an. Bald haben die Leiter die Zelte geputzt und zum trocknen ausgebreitet, sodass diese spätestens fürs regionale Pfingstlager wieder brauchbar sind. Es war ein einmaliges Erlebnis gemeinsam mit 10’000 weiteren Jublanern zu feiern. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal!cropped-Unbenannt5.png3-bp dsc_0649 dsc_0676