S’git öppis z’Lache – Schweiz

Um halb acht wurden alle mit Schweizer Jodel geweckt. Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es ans Packen und Lunch fassen. Den Putz des Lagerhauses erledigten die Mädchen und Leiterinnen im Eiltempo, sodass uns noch genügend Zeit für Gruppenfotos und Spiele blieb. Am Vormittag hiess es schon wieder Abschied nehmen von unserem tollen Lagerhaus und wir machten uns mit unseren Velos auf die Tour de Suisse. Bei einem Etappenstopp auf einem Spielplatz genossen wir unseren Lunch. Bald führte die Tour de Suisse weiter ins Kaltbrunner Riet, wo wir uns auf Tiersuche machten und uns im Infopavillon umsahen, während der Regen draussen in Strömen niederprasselte. Unsere gemeinsame Zeit neigte sich dem Ende zu und wir fuhren das letzte Stück mit lautem Geklingel bis zum Bahnhof Uznach, wo wir von unseren Eltern herzlich empfangen wurden.

Die Weltreise war sehr erfolgreich, unfallfrei, unvergesslich und durfte bei schönstem Wetter stattfinden. Wir möchten uns bei allen bedanken, die uns in irgendeiner Art und Weise unterstützt haben!

Rahel, Miriam, Larissa, Luana und Simonas

1 2 3 10 9 8 7 6 5 4