Sola nach Benken verschoben!

 

Vom Regen in die Traufe – und wieder heraus
Als ob eine Pandemie die Lagerplanung noch nicht umständlich genug machen würde, bescherten uns die heftigen Regenfälle heute ein weiteres Hindernis.
Wie Sie vielleicht mitbekommen haben, hat es in der Zentralschweiz heute starke Niederschläge gegeben, die unseren Zeltplatz so sehr unter Wasser setzten, dass wir ihn mindestens eine Woche nicht bewohnen können.
Aber, keine Angst, auch dieses Problem kann überwunden werden.
Zum Glück haben wir im Linthgebiet grosszügige und unkomplizierte Grundbesitzer. So fanden wir spontan einen tollen Zeltplatz in Benken, wo unser Lager dennoch stattfinden kann.
Abgesehen von der kürzeren Anreise ändert sich für die Kinder und auch für die Eltern nichts. Die Besammlung am Sonntag findet um 10.20 beim grauen Sportplatz beim OSZ statt. Besuche im Lager sind nach wie vor nicht erlaubt, das Coronakonzept gilt immer noch.
Obwohl wir nicht ganz so weit reisen wie geplant, freuen wir uns doch, dass wir in den 11 Tagen gemeinsam mit ganz vielen Jublanern und Jublanerinnen der Jubla Uznach um die weite, wilde Welt reisen dürfen!
Fazit: lieber ein Unwetter vor dem Lager als im Lager.
Liebe Grüsse und bis am Sonntag
die Lagerleitung